google abstrafung

Was ist eine Google Abstrafung?

Die Abstrafung von Google wird auch als Penalty bezeichnet. Um eine Google Abstrafung handelt es sich, wenn eine Webseite oder ein Webdokument in dem Suchmaschinenranking herabgestuft wurde und schlechter rankt.

Welche Bedeutung hat die Google Abstrafung für SEO?

Für Webseitenbetreiber ist die Google Abstrafung sehr hinderlich. Schließlich verliert so die Seite an Sichtbarkeit. Deswegen sollte es gar nicht erst zu einer Penalty kommen. Suchmaschinenoptimierer vermeiden eine Abstrafung, indem sie keine unerlaubten SEO-Techniken verwenden. Unnatürliche Linkstrukturen, doppelter Content und Hidden Text gehören unter anderem zu den No Gos in Sachen SEO. Falls es tatsächlich einmal zu einer Abstrafung kommt, können die Verstöße gegen die Richtlinien behoben werden. Ist das geschehen, können Webmaster einen Antrag auf Wiederaufnahme stellen, um im Index wieder aufzutauchen oder besser eingestuft zu werden.

Welche Abstrafungs-Arten gibt es?

Kommt es zu einer Google Abstrafung, ist es möglich, dass eine Webseite komplett aus dem Index genommen wird. Das ist die schlimmste Abstrafung der Suchmaschine. Es gibt auch eine -30 Penalty. In dem Fall wird eine Domain im Index ab 31 auftauchen. Bei der Penalty -950 lässt sich eine Webseite nicht mehr unter den Top 100 finden. Komplett aus der Suchmaschine wurde sie jedoch noch nicht entfernt.

Rankt eine Webseite plötzlich nicht mehr gut, muss das aber nicht zwingend an einer Abstrafung liegen. Möglicherweise ist auch eine schwache Popularität.

link zu wikipedia: google abstrafung

link zu referenzeintrag: -

Zum top Ranking gelangen - mit Digital Now durchstarten

seo-check / webaudit / sichtbarkeitsanalyse

wie steht es um meine seite?
technische fehler? geschwindigkeit? sichtbarkeit?
hat meine agentur gut gearbeitet?

kostenfrei – wissen wo man steht!