wdf*idf

Was ist WDF*IDF?

WDF*IDF ist ein Tool in der Suchmaschinenoptimierung, welche zur Relevanzberechnung des Contents herangezogen wird. WDF ist die Abkürzung für „Within Document Frequency“, welche die Worthäufigkeit innerhalb eines Textes beinhaltet. IDF steht für „Inverse Document Frequency“ und zeigt die Gewichtung der Wörter für die Suchmaschinenplatzierung an.

Welche Bedeutung hat WDF*IDF für SEO?

Texte, die nach der WDF*IDF Formel optimiert wurden, haben für SEO einen großen Nutzen. Content-Ersteller nutzen gängige Tools, um Websites und Unterseiten einzigartig und speziell zu gestalten. Durch diese Einzigartigkeit sollen die Texte in den Suchergebnislisten weit vorne landen. Content wird dank der WDF*IDF Formel präziser optimiert.

Suchmaschinen werden immer weiter entwickelt. Sie versuchen mittlerweile sogar schon, den semantischen Zusammenhang der Begriffe richtig einzuordnen. Wer Texte dieser Art erstellt, bekommt dank der Tools Infos darüber, welche Begriffe in einem Text für mehr Einzigartigkeit vorkommen sollen.

Welche Nachteile bringen WDF*IDF Texte mit sich?

Die WDF*IDF Formel bringt nicht nur Vorteile mit sich. Es gibt auch einige Nachteile, die zu beachten sind. Einige wichtige Faktoren zur Optimierung des Contents werden ausgeschlossen. Deswegen ist es wichtig, nicht nur auf die WDF*IDF Werte zu achten. Ebenfalls unausweichlich sind optimale Struktur, Stilmittel, visuelle Elemente, Lesbarkeit und Tonalität. Ebenfalls gehören gute Backlinks hinzu. Es spielen einfach die unterschiedlichsten Faktoren ein, um von den Suchmaschinen als relevant eingestuft zu werden.

link zu referenzeintrag: -

Mit der eigenen Webseite auf die obersten Plätze bei Google? - Digital Now hilft dir dabei!

seo-check / webaudit / sichtbarkeitsanalyse

wie steht es um meine seite?
technische fehler? geschwindigkeit? sichtbarkeit?
hat meine agentur gut gearbeitet?

kostenfrei – wissen wo man steht!